Inhalt anspringen

Kreis Düren

Gelebter Klimaschutz: Kreis Düren verschenkt Bäume

Der Kreis Düren hat am Sonntag, 20. November, mehr als 8000 junge Bäume und Heckenpflanzen an Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreisgebiet verteilt. Die Pflanzen konnten alle vorbestellt und dann auf einem Parkplatz am Kreishaus abgeholt werden.

Mehrere Hektar Bäume ausgegeben

Landrat Wolfgang Spelthahn (r.) verteilt die Bäume an die Bürgerinnen und Bürger.

Der Andrang war groß: Wallnuss, Schneeball, Esskastanie, Weißdorn, Hainbuche... - insgesamt waren rund 20 Pflanzensorten im Angebot. Wenn alle im Boden sind, entspricht das einer Fläche von drei bis vier Hektar. "Ich freue mich, dass unsere Aktion so gut angenommen wird", sagte Landrat Wolfgang Spelthahn am Vormittag, als er selbst junge Bäume übergab. "Der Klimaschutz steht bei uns im Kreis Düren ganz oben auf der Agenda." Das belegen auch die großen Klimaschutzprogramme, die der Kreis Düren seit einigen Jahren engagiert verfolgt und mit einer Millionen-Förderung hinterlegt.



Das Team des Kreises Düren freut sich, dass mehr als 8000 Bäume im gesamten Kreisgebiet eingepflanzt werden könne.

 Diese Unterstützung, zum Beispiel für Solardächer, löst wiederum ein Vielfaches an weiteren Investitionen aus, von denen die heimische Wirtschaft profitiert. Die Ausgabe von Bäumen und Heckenpflanzen fand zum dritten Mal statt. Außerdem ist der Kreis Düren dabei, einen "Klima-Wald" zu schaffen. Ziel ist es, 300.000 Bäume im Kreisgebiet zu pflanzen - das entspricht dem Ziel der Wachstumsoffensive, durch die in den kommenden Jahren die Einwohnerzahl auf 300.000 ansteigen soll.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Düren
  • Kreis Düren
  • Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung