Inhalt anspringen

Kreis Düren

Musik aus der Zeit des Barock bis zur Moderne

Ein romantisch-beschwingtes Konzert mit Stücken aus der Zeit des Barock bis zur Moderne präsentieren Gertrud Schmidt (Viola d'amore), Matthias Schmidt (Travers und Querflöte) sowie Soraya Ansari (Cello) am kommenden Montag, 3. Oktober, im Burgenmuseum Nideggen (17 Uhr).

In der historischen Kapelle des Bergfriedes werden Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann, Anno Schreier und Johann Baptist Georg Neruda geboten.

Gertrud Schmidt begann mit sieben Jahren mit dem Bratschenunterricht. Sie studierte in München, Salzburg und Aachen. Seit 2005 beschäftigt sie sich intensiv mit der Viola d’amore. 

Matthias Schmidt war schon vor dem Abitur Hospitant am Richard-Strauß-Konservatorium in München als Schüler von Dr. Jochen Gärtner. Nach der künstlerischen Reifeprüfung absolvierte er ein weiterführendes Studium an der Münchener Musikhochschule bei Prof. Hermann Klemeyer und besuchte Meisterkurse bei Gustav Scheck, Peter Lukas Graf und Robert Aitken.

Soraya Ansari ist deutsch-iranischer Abstammung und wurde in Freiburg geboren. Sie gewann mehrere Bundespreise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Nach dem Abitur studierte sie Musik mit dem Hauptfach Violoncello bei Prof. H.-C. Schweiker an der HfMT Köln/Aachen und schloss 2016 den „Master of Music Solo“ mit Bestnote ab. 

Karten-Reservierungen gibt es im Burgenmuseum Nideggen unter der Rufnummer 02427/6340 oder per E-Mail: burgenmuseumkreis-duerende.

Einlass ist ab 16.30 Uhr.

Preis für Erwachsene: 8 Euro / 6 Euro ermäßigt. 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Boris Zerwann, stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung