Inhalt anspringen

Kreis Düren

Ge(h)denken! Monat des Kriegsgrabes September 2022

Mehr als 77 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs machen uns die Bilder aus der Ukraine auf erschreckende Weise deutlich, dass Frieden keine Selbstverständlichkeit ist. Der Volksbund setzt sich mit seiner Arbeit gegen Krieg und Gewalt, für Frieden, Verständigung und die Demokratie ein. 

Aus der Geschichte lernen

Im Monat September wollen wir daher Kriegsgräber und Kriegsgräberstätten in Nordrhein-Westfalen stärker in den Fokus rücken. Auf über 2.100 Kriegsgräberstätten in Nordrhein-Westfalen sind mehr als 330.000 Tote der Weltkriege mit sehr unterschiedlichen Schicksalen bestattet. Wer waren diese Menschen? Woher kamen sie? Warum sind sie ums Leben gekommen? Und warum sind sie hier bestattet worden? Kriegsgräberstätten sind Orte der Trauer, des Erinnerns und des Lernens. Der Volksbund erforscht und vermittelt die Geschichte(n) „hinter den Grabsteinen“ und gibt sie an nachfolgende Generationen weiter. 

 

Das vollständige Programm finden Sie auf unserer Homepage unter folgender Adresse: 

 https://www.volksbund.de/aktuell/mediathek/detail/flyer-monat-des-kriegsgrabes (Öffnet in einem neuen Tab)

Herzliche Einladung zu:

Führung über die Kriegsgräberstätte Simmerath-Rurberg

am 18. September 2022, 11:00 Uhr

Sowjet. Kriegsgräberstätte – Parkplatz / 52152 Simmerath

Lernen Sie die Geschichte der sowjet. Kriegsgräberstätte Simmerath-Rurberg kennen. In der Führung erfahren Sie die etwas über die historischen Hintergründe des Ortes, über die Menschen, die dort bestattet sind und über die Bildungsprojekte, die hier geplant sind. Bitte beachten Sie, dass der Friedhöfe und Gräberfelder nicht immer barrierefrei erreichbar sind.

 

Die Anmeldung erfolgt über die Regionalgeschäftsstelle Rheinland

Per E-Mail:           rg-rheinlandvolksbundde

Per Tel.:               0221 25 77 196

Per Fax:               0221 25 19 51

Gedenkveranstaltung im Kreis Düren

Zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft, aber auch als Zeichen für eine friedliche Zukunft findet eine Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag am Freitag, 11. November, um 16 Uhr in Hürtgen und Vossenack statt. Auf den dortigen Kriegsgräberstätten beginnend mit der in Hürtgen (Höhenstraße 114) werden vom Dürener Kreisverband des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Kränze niedergelegt und der Toten gedacht. Landrat Wolfgang Spelthahn, Vorsitzender des Kreisverbandes, lädt zu der Gedenkveranstaltung herzlich ein.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Boris Zerwann, stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung