Inhalt anspringen

Kreis Düren

Gut organisiert mit dem Familienkalender des Kreises Düren

Es ist oft gar nicht so einfach, den Familienalltag zu organisieren. Termine, Verpflichtungen, Aufgaben, Anforderungen. Das will erst einmal unter einen Hut gebracht werden. Der Familienplaner des Kreises Düren kann da eine wertvolle Hilfe sein. Soeben ist die druckfrische Ausgabe für das kommende Jahr erschienen.

Stellten den neuen Familienplaner vor: Landrat Wolfgang Spelthahn, Elke Ricken-Melchert, Carolin Möller (beide Kreis Düren) und Uwe Willner, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Düren (von rechts).

Der Kalender steht für 2023 unter einem besonderen Motto: Es geht um Nachhaltigkeit in der Familie und um Anregungen, wie die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen erreicht werden können. Es geht unter anderem um Tauschen statt kaufen, Fitness für den Alltag, Farbe statt Plastik, Insektenhotels oder Swimmingpools für Vögel und andere Tiere. Über die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen soll weltweit ein menschenwürdigeres Leben ermöglicht werden – mit dem Ziel, die Lebensgrundlagen dauerhaft zu erhalten. "Diese Ziele zu erreichen, ist enorm wichtig", sagte Landrat Wolfgang Spelthahn. "Den Familien kommt beim Thema Nachhaltigkeit eine besondere Rolle zu, denn hier werden Werte und Verhaltensweisen erlernt."

Der Kreis Düren hat das Ziel, bis 2035 klimaneutral zu sein. Mehrere Klimaschutzprogramme, die unter anderem Solardächer fördern, stehen ebenso für gelebte Nachhaltigkeit im Kreis Düren. "Mit dem Familienplaner wollen wir auch vermitteln, dass ein nachhaltiges Handeln im Alltag Spaß machen kann", sagte der Landrat. 

Wie in den vergangenen Jahren wird das Projekt von der Sparkasse Düren unterstützt. Ihr Vorstandsvorsitzender Uwe Willner betonte: "Als Sparkasse stehen wir voll hinter der sinnvollen Verknüpfung von Familie und Themen der Nachhaltigkeit."

Der Kalender erscheint im A3-Format im Rahmen der Initiative "Familie im Kreis Düren – Eine runde Sache" und ist ab sofort so lange der Vorrat reicht kostenlos erhältlich im Info-Center der Kreisverwaltung Düren in der Bismarckstraße 16 sowie in der Jülicher Geschäftsstelle in der Düsseldorfer Straße 6 (montags bis donnerstags 8 – 16, freitags 8 – 13 Uhr). Koordination und Planung für das Projekt liegen beim Amt für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren des Kreises Düren.

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Düren
  • Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung